© 2018 Lilienstein

www.lilienstein.ch

Begonnen habe ich mit der Astronomie um 1986. Aus der Zeit stammt auch mein erstes Spiegelteleskop, welches mehrfach umgebaut wurde. Es handelt sich um ein Newton Teleskop nach Dobson Bauart mit einem 150/1160mm Spiegel aus der Werkstatt von Gressmann/ Falkensee. Es wird demnächst als Kuppelinstrument verwendet und dafr wieder mehr Sternenlicht erwarten.


Zwischenzeitlich war ich im Besitz eines 80/500mm Kometensuchers. Die Vorteile sind schnelle Einsatzbereitschaft und gute Abbildungsleistung trotz des nur einfachen (aber von Zeiss stammenden) achromatischen Objektives.


In 2014 lief mir ein angeblicher Parabolspiegel in beachtlicher Größe (82cm Durchmesser) zum Schnäppchenpreis über den Weg. Aber wie heißt es so schön, wer billig kauft benötigt einen langen Atem, damit es gut wird… Mit etwas Glück ist die Überarbeitung im Herbst 2018 abgeschlossen und überwältigende Ansichten des Sternenhimmels stehen bevor!


Seit April 2017 ist mein Hauptinstrument ein 16“ Dobsonteleskop mit Spiegel aus dem Hause Nauris. Wie immer wurde das Teleskop als Eigenbau realisiert.

Seit Anfang 2018 kann ich die Sonne mit einem 50mm Lunt Refraktor im H-Alpha Licht beobachten.